Harald Müller-Dempf   -   über mich

Geboren 1944

Studium der Elektrotechnik in Aachen und Berlin 

Vertriebsingenieur in München, Rio de Janeiro, Lagos, Baghdad und Kairo

Afrika-Durchquerungen mit eigenem Fahrzeug 1980/81 und 1985/86

Ab 1981 Studium der Ethnologie in Berlin, Promotion 1989

1989 Post-Doc-Forschungsaufenthalt am MSH (Maison des Sciences de l'Homme) in Paris

1990 bis 2004 Arbeit bei der GTZ (Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit, jetzt GIZ) in Djibouti, Eritrea und in der Zentrale

2005 bis 2019 Assoziierter am Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung in Halle/Saale

___________________________________________________________________________________________

Seit 1982 haben mich meine Forschungsreisen zu den Toposa im südöstlichen Südsudan und den Turkana im nordwestlichen Kenia geführt; von 1982 bis 1989 für die Freie Universität Berlin und die GTZ und seit 2005 für das Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung.

 

In den 1980er Jahren habe ich vor allem die sozio-politischen Strukturen der Toposa und Turkana untersucht, die seinerzeit noch relativ unerforscht waren: Generations- und Altersklassen, eine Organisationsform, die in unterschiedlicher Ausprägung allen dort mit den Toposa und Turkana verwandten Ethnien (Karimojong, Jie, Dodos, Nyangatom, Jiye) gemeinsam ist.

 

Von 1990 bis 2004 war ich für die GTZ tätig, zunächst in Djibouti bei der IGADD (Intergovernmental Organisation on Drought and Development, jetzt IGAD) als Experte für Information und Dokumentation, danach als Teamleiter in einem Ernährungssicherungsprojekt in West-Eritrea, und schließlich als Projektmanager in der Zentrale, zuständig für Teile Nordafrikas und den Jemen.

Von 2005 bis 2019 war ich beim Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung in Halle assoziiert, mit einem Forschungsprojekt "In the Aftermath of War and Development Aid: Toposa und Turkana", einer Langzeitforschung über mehr als 25 Jahre Zeitunterschied, die die unterschiedlichen Entwicklungen bei beiden Ethnien in dieser Periode dokumentiert.

Ab 2005 sind bei meinen Feldforschungen Filme entstanden, unter Mitwirkung meines Assistenten und Freundes Peter Muzee, der auch teilweise die Kamera geführt hat.

Turkana in Nordost-Kenia betrachten einen meiner Filme über die Turkana westlich des Turkanasees.

Mit meinem Assistent und Freund Peter Muzee